Geburtsberichte

Hallo Kerstin,

unser kleiner Schatz kam am 5. Juli genau eine Woche vor errechnetem
Geburtstermin im Geburtshaus Essen zur Welt.

Und wir möchten Dir auf diesem Wege ein ganz großes DANKESCHÖN zusenden!!!

Ohne Deinen tollen Kurs wäre es nie eine solche Traumgeburt geworden.

Die Kombination HypnoBirthing und der entspannten Atmosphäre in der Wanne im
Geburtshaus war einfach perfekt.

Als am Tage zuvor die Fruchtblase aufgegangen war, ging ich sogar noch zu
meinem erholsamen Massagetermin, so entspannt waren wir. Erst spät abends gingen die ersten Wellen los.

Die Hebamme schaute einfach nur zu und ließ uns allen Freiraum. Nur am Ende
empfahl sie mir kräftig zu schieben und schwupps glitt die Kleine nach 5 einhalb Stunden ins Wasser.

Die gesamte Geburt über war völlig schmerzfrei und es gab keine Risse oder
Verletzungen (Dammmassage sei Dank!)

Unsere kleine Eden ist ein sehr entspanntes und total liebes Kind, das kein
Geburtstrauma zu verarbeiten hat!

Wir werden Dich und die Methode wärmstens weiterempfehlen und wir hoffen,
dass noch viele, viele Paare den Weg gehen werden.

Mach weiter so!

Viele liebe Grüße,

E. & M. & J.

 

 

 

Liebe Kerstin,

 

nun ist unsere Tochter schon 13 Wochen alt und ich finde endlich die Zeit, Dir zu schreiben. Am Tag ihrer Geburt wollte ich Dich schon anrufen – hatte aber die Nummer nicht mit im Krankhaus und je mehr Zeit verstrich, desto lieber wollte ich Dir schreiben als bloß anzurufen.

 

Letztendlich habe ich den Kurs, die Sitzungen, die Therapie...wie auch immer man das bezeichnen möge...nie als solche empfunden. Es hatte von Anfang an etwas freundschaftlich Vertrautes und hat mir sehr geholfen, mich wohl zu fühlen und mich der Sache und Dir gegenüber zu öffnen. Ich möchte Dir von Herzen danken dafür, dass Du so bist wie Du bist und mir so sehr geholfen hast. Schon die Schwangerschaft hindurch hätte ich niemals so die Nerven behalten und so entspannt druchstehen können. Es war für mich genau die richtige Entscheidung, schon so früh zu Dir zu kommen und viel Zeit zum Probieren zu haben. Denn so hatte ich für jede herausfordernde Situation das passende Werkzeug im Gepäck – nicht nur für die Geburt.

 

In jeder Situation war es etwas Anderes, das half und so habe ich tatsächlich im Endeffekt ganz schön viel Hypnobirthing gemacht. Nicht mal ein männlicher Oberarzt – und dieser war wirklich sehr nett – konnte mich aus dem Konzept bringen. Selbst als nach dem Blasensprung die Wellen nicht beginnen wollten, die Zeit bis zur künstlichen Einleitung also immer knapper wurde, konnten mich die Affirmationen vor dem Ausflippen retten. Die Belohnung war eine wunderschöne natürliche Geburt und natürlich auch dieses entzückende (darf man das über das eigene Kind sagen?) kleine Wesen, welches uns vom ersten Moment an verzaubert hat. Ich würde nicht sagen, dass die Geburt leicht war, auch nicht dass sie schmerzfrei war – es war schon eine ganz schöne mentale Herausforderung! Dies hätte ich aber niemals – da bin ich mir ziemlich sicher – ohne Hypnobirthing und deine Anleitung und Tipps bewältigen können!

 

Einfach nur: Danke, danke, danke...

 

Herzliche Grüße M.  

 

 

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
Heilpraktikerin Kerstin van Soest